Überblick

Wie stellen wir uns den Kindergarten-Alltag vor und was bedeutet "Waldkindergarten" für die Kinder und Eltern.

Gruppengröße

Der Waldkindergarten Rammertfüchse besteht aus einer Gruppe, bietet also Platz für 20 Kinder im Alter von 3 Jahren bis zum Schuleintritt.  

Grundstück

Wir können eine Streuobstwiese zwischen Kilchberg und Weilheim für unseren Waldkindergarten nutzen. Auf dem Grundstück wird ein Bauwagen aufgestellt, der bei schlechtem Wetter als Schutzhütte dient.

Tagesablauf

8:00 Treffpunkt am Friedhof Kilchberg, Kinder laufen gemeinsam mit dem Erzieher-Team zum Grundstück
bis 9:00 Freispiel am Gelände, Kinder können per Fahrrad oder zu Fuß direkt gebracht werden (Anfahrt mit dem Auto ist nicht möglich)
9:15 Morgenkreis als gemeinsamer Start in den Tag
9:30 gemeinsames Vesper
10:00-12:45 Ausflüge in den Wald, Angebote, Freispiel
12:30 Möglichkeit, dass Kinder am Gelände abgeholt werden (nur an kurzen Tagen, also Mo, Mi + Fr)
12:30 Mittagessen (von den Kindern mitgebracht. An langen Tagen wird warmes Essen bereitgestellt und alle Kinder essen mit. Kosten müssen von den Eltern getragen werden.)
13:30 Schlusskreis und gemeinsamer Rückweg zum Treffpunkt  
14:00 Abholen am Friedhof Kilchberg
an langen Tagen (2 Tage/Woche, Di+Do) Betreuung bis 16:30 möglich.

Gefahren im Wald

Selbstverständlich geht es für die Kinder nur in Wald, wenn nichts dagegen spricht. Das heißt, dass bei Sturm oder ähnlichen gefährlichen Wetterlagen der Tag am Gelände oder anderen (sichereren) Orten verbracht wird.
Naturgemäß gibt es im Wald auch Insekten. Um Insektensticken vorzubeugen, gibt es klare Regeln für Getränke und Vesper (nichts zuckerhaltiges) und die Kinder werden auf den richtigen Umgang mit Insekten sensibilisiert. Auch Zeckenbisse sind in unseren Wäldern ein Thema. Durch lange Kleidung, festes Schuhwerk und eine Kopfbedeckung wird vorgebeugt. Zusätzlich sollten die Eltern ihre Kinder in den Frühjahrs-/Sommermonaten nach dem Kindergarten nach Zecken absuchen. 
Selbstverständlich besuchen das Erzieher-Team regelmäßig Erste-Hilfe-Kurse und bei jedem Ausflug ist im Bollerwagen frisches Wasser, ein Erste-Hilfe-Set und ein Mobiltelefon für den Notfall dabei.

Toilette

Im Waldkindergarten gehen die Kinder am Gelände im Bauwagen auf die Toilette. Dort gibt es eine Trenntoilette/Komposttoilette.
Wenn die Kinder unterwegs sind, wird ein Plätzchen weg vom Spielort gesucht, um das "Geschäft" zu verrichten. Wasser und Seife zum Händewaschen werden immer mitgenommen und das Erzieher-Team ist jederzeit da, um den Kindern bei Bedarf zu helfen. Falls doch mal etwas daneben geht, ist immer Wechselkleidung dabei.